Hands On Learning

Master-Kurs für Fortgeschrittene Zahntechniker „Frontzahn Ästhetik mit Konzept“ October 13, 2017

/ 860,-€ zzgl. MwSt

DetailsInstructorLocationRequest InformationRegister

Einfache Wege und klare Arbeitsabläufe sollen Licht ins Dunkle der Verblendkeramik bringen. Wie wende ich meine Keramikmassen an und wie unterscheiden sich die Keramiksysteme? Andreas Kunz klärt alle Fragen um Farbton, Farbwert, Helligkeitswert, Transparenz, Fluoreszenz und Opaleszenz. Es geht darum die Massen zu verstehen und sie strukturiert anzuwenden. Wie verändere ich Farbe und Helligkeitswert nach einer Missglückten Anprobe? Mit welchen Faktoren suche ich die Farbe am Patienten aus?

Ziel dieses Kurses ist die richtige Auswahl der Massen für die passende Indikation und das Vermitteln eines innovativen Schichtkonzeptes. In den praktischen Übungen werden „step by step“ die Handhabung einzelner Keramikmassen und deren Anwendung vermittelt. Im Mittelpunkt steht die Verblendung zweier Frontzahnkronen aus Metallkeramik (21+11) sowie einer Zirkoniumdioxidkrone (22). Es werden die einzelnen Arbeitsschritte für Initial MC Keramik und Initial Zr-FS Keramik vermittelt. Einzelne klinische Fallbeispiele helfen das Erlernte in die tägliche Praxis zu übertragen.

Vorträge und Demonstration:

  • Strukturaufbau der Schichtkeramik
  • Das Farbsystem – alle Parameter wie wir Farben und Zahnfarben wahrnehmen
  • Fotodokumentation bei der Farbnahme am Patienten
  • Verarbeitung von Zirkoniumdioxid Gerüsten und dessen Verblendungen
  • Verarbeitung von NEM Gerüsten und metallkeramische Grundbrände
  • Komplexe Frontzahnästhetik anhand klinischer Fallbeispiele

Workshop Praktischer Teil:

  • Erkennen von Farbton, Farbwert, Helligkeitswert, Transparenz sowie Fluoreszenz
  • Frontzahn- Keramikschichtung mit Zirkoniumdioxid und Metallkeramik- Massen
  • Strukturierter Schicht-Leitfaden zur Verblendung von Frontzahnkronen
  • Form- und Farbgestaltung von natürlichen Frontzähnen
  • Fotodokumentation, Farbnahme am Patienten, Auswahl der Verblendmassen

Andreas Kunz ZTM

1985-1989 – Ausbildung zum Zahntechniker im Labor Zademach Frankfurt am Main

1990-1996 – Erlernen der Edelmetalltechnik und leitende Funktion im Labor Zademach

1996-1997 – Besuch der Meisterschule Freiburg

1997 – Meisterprüfung mit Auszeichnung als Jahrgansbester

1997-2000 – Lehrjahre im Labor Rainer Semsch, Freiburg

2000-2006 – Laborleiter bei Dental Concept Berlin GmbH sowie enge Zusammenarbeit mit der Privatpraxis Dr. D. Hildebrand

2006 – Selbstständigkeit – Andreas Kunz Zahntechnik – Labor und Fortbildungen

2008 – Auszeichnung „Spezialist Zahntechnik“ der European Dental Association

seit 1998
Referent an der Meisterschule in Stuttgart

seit 2002
Gründungsmitglied der Dental Excellence International Group

seit 2007
Ausbau des Fortbildungswesen im Kursbereich: Implantatprothetik,
Implantat- Keramikverblendungen, Dokumentation & digitale Dentalfotografie

seit 2008
Referent des DGI-APW Curriculum Implantatprothetik und Zahntechnik der Deutschen Gesellschaft für Implantologie im

Deutschland
Berlin


  • This field is for validation purposes and should be left unchanged.